Diversity & Inklusion

Diversity & Inklusion

Foto: Pressmaster – Fotolia

Als größter deutscher Führungskräfteverband bekennt sich der VAA zu einer Wertekultur, in der die individuellen Fähigkeiten und Talente optimal zur Geltung gebracht werden. Vielfalt und deren Wertschätzung – Diversity & Inklusion – bedeutet für den Verband, dass der Umgang miteinander von Respekt, Rücksichtnahme, Vertrauen und Offenheit geprägt ist.

In den Unternehmen der chemischen Industrie und der angrenzenden Branchen setzt sich der VAA für ein Arbeitsumfeld ein, das eine diskriminierungsfreie Persönlichkeitsentfaltung ermöglicht – unabhängig von Geschlecht, Alter,  Behinderung, Familienstand, Elternschaft, sexueller Identität, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung. Gerade in Zeiten der Globalisierung und durch die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die chemische Industrie in Europa  bleibt der Wirtschaftsstandort Deutschland nur wettbewerbsfähig, wenn die Chancen personeller Vielfalt erkannt und die Potenziale aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich gefördert werden. 

Während für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den meisten Unternehmen der Chemie- und Pharmaindustrie bereits vieles getan wird, besteht bei der Vereinbarkeit von Familie und Karriere noch großer Handlungsbedarf. So zeigt die VAA-Studie zur Chancengleichheit weiblicher und männlicher Führungskräfte, dass die Karrieren von Frauen und Männern oft nur bis zur Elternpause parallel verlaufen. Deshalb fordert der VAA von der Politik, aber auch von den Unternehmen, für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Karriere zu sorgen. In den Betrieben und Unternehmensgremien wirken die Mandatsträger des VAA gezielt auf die Schärfung des Bewusstseins für die Bedeutung des Themas „Familie und Karriere“ hin.

Von den politischen Entscheidungsträgern in Bund, Ländern und Kommunen fordert der VAA, durch die Schaffung von mehr Angeboten zur Kinderbetreuung, zur schulischen Ganztagsbetreuung und zur Pflege bedürftiger Familienangehöriger für familienfreundlichere Rahmenbedingungen zu sorgen. Die Unternehmen sind aus Sicht des Verbandes in der Pflicht, mehr betriebliche Betreuungsangebote und flexiblere Arbeitszeitmodelle anzubieten. Diversity in Unternehmen muss bewusst gelebt werden. Hier können Führungskräfte als Vorbild dienen und Verantwortung übernehmen.

Neues Konzept für Diversity Management im VAA

Für den VAA gehört Diversity zu den entscheidenden Eckpfeilern für eine moderne und zukunftsorientierte Verbandsarbeit. Deshalb haben Vorstand und Geschäftsführung im Sommer 2016 beschlossen, das Diversity Management im Verband zu optimieren und fest in alle haupt- und ehrenamtliche Strukturen und Abläufe zu integrieren. Dazu hat der Verbandsvorstand VAA-Geschäftsführer Dr. Torsten Glinke zum neuen Diversity Manager des VAA berufen. Aufgabe des Diversity Managers ist, den Austausch zwischen Haupt- und Ehrenamt einerseits sowie den Unternehmen und Sozialpartnern andererseits zu fördern und auszubauen. Weitere Informationen zu den Hintergründen der Neuausrichtung des Diversity Managements im VAA liefert ein Artikel im VAA Magazin aus dem August 2016.

Positionen kurz und knapp

  • Vielfalt und Inklusion in Unternehmen stärken
  • Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Karriere fördern
  • Mehr Betreuungsangebote schaffen
  • Flexible Arbeitszeitmodelle ausbauen
  • Führungsfunktion als Vorbild begreifen
  • Potenzial gemischter Teams heben
  • Chancengleichheit von Frauen und Männern sicherstellen

EU-Leonardo-Projekt zu Frauen in Führungspositionen

EU-Leonardo-Projekt zu Frauen in Führungspositionen

Gemeinsam mit seinen europäischen Partnern hat sich der VAA an einem Leonardo-Projekt zur Förderung von Frauen in Führungspositionen beteiligt. Informationen zu den Ergebnissen gibt es auf der Projektwebsite.

Downloads zum Thema

Ansprechpartner

Photo of Torsten  Glinke Torsten Glinke
Geschäftsführer Köln
+49 221 160010
+49 221 160016

Für mehr Vereinbarkeit von Beruf, Familie & Karriere: VAA ist Mitglied im Netzwerk Erfolgsfaktor Familie!

Der VAA ist Unterzeichner der
Charta der Vielfalt.